Favoriten

Systemzentrale CI 5000-Reihe inkl. Remote-Update / Virtus Control Desk

Die Systemzentrale ist die zen­tra­le In­tel­li­genz des E*LDS-Sys­tems. Sie kom­mu­ni­ziert via CAN-Bus mit al­len Kom­po­nen­ten. Markt­lei­ter oder Käl­te­tech­ni­ker kön­nen über die Systemzentrale di­rekt auf al­le Kom­po­nen­ten des Sys­tems zu­grei­fen oder sich von au­ßen via Internet verbinden.

Mittels eines USB-Sticks werden Systemzentralen CI 4400 / CI 4500 auf Systemzentralen CI 5x00 migriert und folgende Funktionen bereitgestellt:
  • Remote-Update-Funktion für Bestandsanlagen
  • Virtus Control Desk - Konfiguration und Diagnose der Systemzentrale per Webbrowser
  • Anschluss an das Kälteportal Virtus Caelum Apps und Services
  • Erweiterung des Speichers


ACHTUNG! Um einen Geräte- und Warenschaden auszuschließen muss vor dem Upgrade sichergestellt sein, dass die Systemzentrale CI 4x00 mit der dazu erforderlichen Firmware ausgestattet ist! Ist die Firmware V6.6.1 oder aktueller durchgeführt werden, Details siehe Anleitung für CI 5x00 Upgrade.

Folgende Systemzentralen stehen zur Verfügung:
  • CI 5400
    S0-/M-Bus-Zähler, GLT - Nachfolger für CI 3000 (ohne Modbus-Kompaktregler)
    Modbus - Nachfolger für CI 3100, CI 4000, CI 4100
    LAN - Nachfolger für CI 4400
  • CI 5500
    CI 5400 + CAN-Bus-Repeater-Funktion - Nachfolger für CI 4500
Tipp: Für noch mehr Performance empfehlen wir Ihnen den Umstieg auf unsere Systemzentrale Virtus 5.

Systemzentrale CI 5000-Reihe inkl. Remote-Update / Virtus Control Desk

Die Systemzentrale ist die zen­tra­le In­tel­li­genz des E*LDS-Sys­tems. Sie kom­mu­ni­ziert via CAN-Bus mit al­len Kom­po­nen­ten. Markt­lei­ter oder Käl­te­tech­ni­ker kön­nen über die Systemzentrale di­rekt auf al­le Kom­po­nen­ten des Sys­tems zu­grei­fen oder sich von au­ßen via Internet verbinden.

Mittels eines USB-Sticks werden Systemzentralen CI 4400 / CI 4500 auf Systemzentralen CI 5x00 migriert und folgende Funktionen bereitgestellt:
  • Remote-Update-Funktion für Bestandsanlagen
  • Virtus Control Desk - Konfiguration und Diagnose der Systemzentrale per Webbrowser
  • Anschluss an das Kälteportal Virtus Caelum Apps und Services
  • Erweiterung des Speichers


ACHTUNG! Um einen Geräte- und Warenschaden auszuschließen muss vor dem Upgrade sichergestellt sein, dass die Systemzentrale CI 4x00 mit der dazu erforderlichen Firmware ausgestattet ist! Ist die Firmware V6.6.1 oder aktueller durchgeführt werden, Details siehe Anleitung für CI 5x00 Upgrade.

Folgende Systemzentralen stehen zur Verfügung:
  • CI 5400
    S0-/M-Bus-Zähler, GLT - Nachfolger für CI 3000 (ohne Modbus-Kompaktregler)
    Modbus - Nachfolger für CI 3100, CI 4000, CI 4100
    LAN - Nachfolger für CI 4400
  • CI 5500
    CI 5400 + CAN-Bus-Repeater-Funktion - Nachfolger für CI 4500
Tipp: Für noch mehr Performance empfehlen wir Ihnen den Umstieg auf unsere Systemzentrale Virtus 5.

Systemzentrale CI 5000-Reihe inkl. Remote-Update / Virtus Control Desk

Die Systemzentrale ist die zen­tra­le In­tel­li­genz des E*LDS-Sys­tems. Sie kom­mu­ni­ziert via CAN-Bus mit al­len Kom­po­nen­ten. Markt­lei­ter oder Käl­te­tech­ni­ker kön­nen über die Systemzentrale di­rekt auf al­le Kom­po­nen­ten des Sys­tems zu­grei­fen oder sich von au­ßen via Internet verbinden.

Mittels eines USB-Sticks werden Systemzentralen CI 4400 / CI 4500 auf Systemzentralen CI 5x00 migriert und folgende Funktionen bereitgestellt:
  • Remote-Update-Funktion für Bestandsanlagen
  • Virtus Control Desk - Konfiguration und Diagnose der Systemzentrale per Webbrowser
  • Anschluss an das Kälteportal Virtus Caelum Apps und Services
  • Erweiterung des Speichers


ACHTUNG! Um einen Geräte- und Warenschaden auszuschließen muss vor dem Upgrade sichergestellt sein, dass die Systemzentrale CI 4x00 mit der dazu erforderlichen Firmware ausgestattet ist! Ist die Firmware V6.6.1 oder aktueller durchgeführt werden, Details siehe Anleitung für CI 5x00 Upgrade.

Folgende Systemzentralen stehen zur Verfügung:
  • CI 5400
    S0-/M-Bus-Zähler, GLT - Nachfolger für CI 3000 (ohne Modbus-Kompaktregler)
    Modbus - Nachfolger für CI 3100, CI 4000, CI 4100
    LAN - Nachfolger für CI 4400
  • CI 5500
    CI 5400 + CAN-Bus-Repeater-Funktion - Nachfolger für CI 4500
Tipp: Für noch mehr Performance empfehlen wir Ihnen den Umstieg auf unsere Systemzentrale Virtus 5.
Erklärung:

Jeder User des EDP hat einen zusätzlichen Cloud-Speicher. Innerhalb der OwnCloud können Pfade erstellt werden, die hierüber mit einer EDP-Komponente verknüpft werden.

Auf diese Weise sind z.B. Massen-Uploads ins EDP möglich, d.h. es können beliebig viele Dokumente in den Pfad der OwnCloud kopiert werden, die dann automatisch in die zugeordnete Komponente im EDP synchronisiert werden.